Recent Posts

Standard gallery post
Empfehlen
Share
Getagged in
Beschreibung

PREISTRĂ„GER

„Stadtteilgebäude“ Das geplante Brückengebäude schließt nicht nur die Lücke in der Hangkante, sondern hilft auch den städtebaulichen Maßstab des Quartiers „Thelottviertel“ wiederherzustellen. Das kleingliedrige Wohnquartier erhält dadurch einen räumlichen Abschluss und durch die geplante „Platzfolge“ eine adäquate Maßstablichkeit. Nutzungsvorschläge:
  • BĂĽrgerhaus fĂĽr die Menschen in umliegenden Wohnviertel und Bahngebäude fĂĽr ergänzende Nutzungen zum Verkehrsknoten Bahnhof
  • BĂĽrgerhaus fĂĽr den Stadteil – ähnlich wie das „Annahof-Areal“ in der Innenstadt
  • Räume fĂĽr Gastronomie
  • Räume fĂĽr Tagungen, Schulungen und BĂĽrgertreff
  • Räume fĂĽr zentrale Ausstellungen / Kunst, Architektur, BĂĽrgerbeteiligung
Bahnhofergänzende Nutzung:
  • Räume fĂĽr Kongresse und Tagungen
  • Meetingpoints
  • Gastronomie und Restauration
  • BĂĽro und Verwaltung
Fahrradgarage Die Fahrradgarage dient als Raumbildendes Element und zieht sich über 2 Geschosse. Sie besitzt eine Anbindung zum Platz über eine Öffnung auf Platzniveau, sowie eine Anbindung über eine Rampe auf die Höhe der Kastanienallee aus dem ersten Obergeschoss. Zudem zieht sich ein Treppenhaus durch das westliche Ende des Baukörpers und bietet so direkte Anbindung an das Bürgerhaus. Das aktuelle Konzept umfasst über 800 Stellplätze auf zwei Ebenen und bietet Räumlichkeiten für Fahrradreparaturdienstleister, Wartungsräume sowie Abschließfächer. Die mit vertikalen Elementen bespielte Fassade sorgt für ein transparentes Erscheinungsbild, welches die Funktion erkennen lässt und eine natürliche Belichtung ermöglicht.
Kunde

Stadt Augsburg

Eckdaten
STATUS Abgeschlossen
KUNDE Stadt Augsburg
TYP Wettbewerb
ZEIT 2017
GRÖSSE 5000m²
ORT Augsburg